Meine Fotos, das ist Teil des Slogans dieser Seite. Somit erscheinen hoffentlich nun wieder regelmäßig Beiträge mit neuen Fotos präsentiert. Die folgende Liste enthält nur die aktuellsten Beiträge, alle weitern finden sich in einer Übersicht.

  • Leben am Fluss, die Fortsetzung
    Nachdem die Zeit am Neckar in Heidelberg dauerte es ein paar Jahre bis dann eine gemeinsame Wohnung am Main bezogen wurde. Das Viertel hier gefällt uns sogut, dass wir auch in größerer Runde hier geblieben sind. Zur Arbeit ins Westend führ ¾ des Weges entlang des Mains. Nun ein paar Eindrücke, die in den letzten Jahren zusammengekommen sind.
  • Inside Passage
    Eines der Highlights auf der Kanada Rundreise ware die Inside-Passage, eine Schiffahrtsroute entlang der Westküste von Prince Ruppert nach Port Hardy.
  • Rearguard Falls
    Ein schöner Zwischenstop auf der Rundreise durch den Westen Kanadas waren der Rearguard Falls im Mount Robson Provencial Park. Der 10 Meter hohen Wasserfall stellt für die Lachse ein unüberwindbares Hindernis bei ihrerer Wanderung dar.
  • Weihnachtsmarkt Frankfurt
    Heute bot sich die Gelegenheit von der Gallerie der Alten Nikolaikirche ein paar Fotos zu machen. Von dort hat man einen nicht alltäglichen Blick auf dem Römerberg. Das Panorama entstand aus insgesamt 27 Aufnehmen, wobei an jeder Position drei Bilder zu einem HDR Bild zusammengefügt wurde und diese dann zum finalen Panorama. Als zusätzliches Feature nun nachträglich noch die Ortsangabe.
  • Illumination Römer
    Anläßlich der Frankfurter Buchmesse 2017 mit dem Gastland Frankreich hat die Partnerstadt Lyon ihrer Parnerstadt eine Illumination des Rathauses geschenkt.
  • Herbst-Skyline
    Der Herbst hält Einzug und durch den morgendlichen Nebel gibt es in den oberen Etagen des Westend 1 einige interessante Ausblicke. Zwei Tage später fast zur gleichen Zeit sieht es schon ganz anders aus.

Photosite, der Name der Webseite verpflichtet gerade dazu die Beiträge auch zu verorten. Mit dem OSM Plugin gibt es entsprechende Möglichkeiten, die jetzt kontinuierlich ausgebaut und ergänzt werden.
Einfach einmal auf eine Markierung in der Karte klicken, dann erscheinen die Beiträge, die von diesem Ort handeln als Auswahl. Der Kartenausschnitt läßt sich mit der Maus auch verschieben und über die Symbole am Rand zoomen.

Meine Seite, ermöglicht mir natürlich auch diese Webseite als Experimentierfeld zu nutzen, um neue Techniken auszuprobieren. Daher kann es natürich immer mal wieder kommen, dass die Seite eine Zeit lang ein paar kleinere Fehler aufweist. Die Erfahrung darüber finden sich dann auch in Beiträgen die einen Einblick “Hinter die Kulissen” ermöglichen.

  • Videos einbetten
    Schon längere Zeit überlege ich, wie man mehr aus den Fotos und insbesondere den Panoramen machen kann. Die Plugins zum selber scrollen sind zwar in Ordnung, aber irgendwie kam die Idee auf das auch mehr zu steuern. Kamerafahrten aus einem Diashow-Programm waren eine Idee. Leider werden die daraus resultierenden Videos schnell sehr groß, sodass das Hochladen bisher eine Qual war. Nun mit einer schnelleren Verbindung können schon länger zurückliegende Experimente mal vorgestellt werden. Dies ist jetzt der erste Versuch, wie sowas technisch realisiert werden kann. Das Ausgangsmaterial waren 72 Einzelfotos, die in zwei Reihen mit Schwenks über den Times…
  • Panoramafotografie
    Nach vielen veröffentlichten Panoramen in den letzten Jahren, nun mal wieder eine etwas technischer Betrachtung
  • Einbindung von Karten
    Die Möglichkeit Beiträge auf einer Karte zu markieren. Das ist gerade für ein Reiseblog wie dieser sehr interessant. Mit dem OpenStreetMap Plugin kann man wie der Name schon sagt Kartenmaterial aus dem OpenStreetMap Projekt einbinden. Da Google Maps mittlerweile die Nutzung ihres Kartenmaterials kostenpflichtig gemacht hat, ist dies für eine Hobbyseite natürlich eine gute Möglichkeit. Beiträge verorten Beim OSM Plugin gibt es die Möglichkeit jeden Beitrag einen Ort zuzuweisen. Diese Orte können dann auf einer Karte sichtbar gemacht werden, wobei auch Filterungen nach Kategorien unterstützt werden. Von dieser Möglichkeit werden ich zukünftig nicht nur auf der Startseite gebrauch machen….
  • WordPress Gutenberg kommt zum Einsatz
    Mit WordPress 5.0 kam endlich die Einführung des neuen Gutenberg Editors und damit die Möglichkeit das Layout der Beiträge einfacher zu gestalten ohne dafür ein PageBuilder Plugin oder ähnliches zu installieren. Das Update war schnell vollzogen, allein schon, um auch entsprechende Sicherheitspatches nutzen können. Aber mit der eigentlichen Nutzung hat es dann doch länger gedauert. Doch nun werden nach und nach erste Beiträge entsprechend erscheinen (hoffentlich). Zunächst wollte ich auch noch einiges an der Startseite ändern, insbesondere welche Beiträge präsentiert werden und hier auch eine Trennung zwischen verschiedenen Themenbereichen selber festlegen können. So gab es im Hintergrund einige Tests…
  • Probleme mit Flickr
    Zwischen 2005 und 2011 habe ich zur Veröffentlichung meiner Fotos Flickr genutzt. Dieses bot damals mit der Verlinkung von GPS Koordinaten, Strukturierung in Alben und Sammlungen, den Bezug auf andere Fotografen, Kommentierung und Bewertung interessante Möglichkeiten. So sind es im Laufe der Jahre mehr als 2000 Fotos geworden. Die Startseite von meinem Bereich zeigt das ganz gut. Es muss um 2010 gewesen sein, dass Flickr stärker sein kostenfreies Angebot modifiziert hat und unter anderem die Sammlungen weggefallen sind. Gerade diese boten jedoch eine gute Möglichkeit Fotos von Reisen zu strukturieren. Mittlerweile stehen die Sammlungen wieder zur Verfügung, zeigen jedoch…
  • Eindrücke vom Großen Woog
    Wie schon auf dem Panorama zu sehen, war die Eisfläche des Großen Woogs dieses Wochenende ein beliebtes Ausflugsziel. Die Details am Ufer hatten ihren besonderen Reiz, die durch das Winterlicht entstanden. Einige Fotos, wie die Misteln, sind mit einem speziellen Filter nachbearbeitet, um einen besonders kräftigen Eindruck zu erzeugen. Die Bilderserie ist jetzt eine der Ersten, die komplet im Rohformat der Kamera geschossen worden. Dadurch sind die Bilder in wesentlichen größeren Details vorhanden und es bleiben sämtlichen Nachbearbeitungsmöglichkeiten offen. Somit waren die Bilder auch eine Möglichkeit, um die digitale Nachbearbeitung etwas zu üben.
ML_7530.jpg