Beim Besuch in Abu-Dhabhi im Dezember war einer der beeindruckensten Orte die Sheikh Zayed Bin SUltan Al Nahyan Moschee, die als der letzte Wunsch des langjährigen Herrschers von Abu-Dhabhi von 2004 bis 2007 errichtet wurde. Die Moschee ist offiziel die zweitgrößte der Welt (nach Mekka). Am westlichen Rand zwischen Festland und Abu-Dhabi stattgelegen ist sie für jeden ankommenden Besucher sichtbar.

  • Kuppeln
  • Blick durch den Wandelgang
  • Innenhof mit Haupteingang
  • Westfasade mit Minarette
  • Hauptportal
  • Hauptportal
  • Innenhof mit Marmorornamenten
  • Seitenschiff mit Swarovski-Leuchter
  • Gebetsnische mit Minbar
  • Hauptsäulen
  • Wandelgang
  • Spiegelung
  • Sheikh-Zayed-Moschee

Trotz der riesigen Marmorfassade und den Goldornamenten wirkt das Bauwerk nicht überladen. Wir waren kurz vor Sonnenuntergang dort und hatten Gelegenheit die Aussenanlagen zu besichtigen, während wir das Ende des Gebets abwarten mussten. Vor allem die Reflektionen der untergehenden Sonne tauchten den Marmor in verschiedene Farben.